Stieglitz Wasgau - Verein für Kleintierzucht

 

Ein neuer Name für zwei alte Vereine!

 

Zwei alte Vereine, der Verein Kanaria 1905 Pirmasens und der Rassegeflügelzucht- verein Münchweiler von 1926, schließen sich unter neuem Namen zusammen- und öffnen sich für Neues!

 

Die beiden Vereine, die sich schon im Jahr 2000 zusammenschlossen, haben sich nun mit einem neuen Vereinsnamen auch ein einheitliches und freundliches Erscheinungsbild gegeben.

Gleichzeitig will der Verein nun nicht nur für Hühner- und Vogelzüchter da sein, sondern er möchte sich öffnen, um zur Heimat der immer weniger werdenden gesamten Züchter, Freunde und Halter von Kleintieren zu werden.

 

Einer der schönsten Vögel Deutschlands, der Stieglitz, in einer der schönsten Landschaften Deutschlands, dem Wasgau - was könnte besser zusammenpassen zur Bildung eines neuen Vereinsnamens?

Der Stieglitz oder auch Distelfink genannt, eignet sich hervorragend als „Wappenvogel“ eines Vereines. Er ist nicht nur einer der wohl schönsten Vögel in unseren Wäldern und Gärten, er besitzt auch die Besonderheit, als einziger Vogel in Deutschland die „Deutschen Farben“ Schwarz-Rot-Gelb in seinem Gefieder zu tragen. Der Stieglitz wurde auch schon in früheren Zeiten sehr oft als Wappenvogel von Vereinen genommen, da der Stieglitz seit jeher ein Symbol für Ausdauer, Fruchtbarkeit und Beharrlichkeit darstellt.

 

Der Verein für Kleintierzucht Stieglitz-Wasgau, der früher nur aus Hühner- und Vogelzüchtern bestand, möchte unter seinem Schirm nun allen Kleintierzucht- freunden eine Plattform geben, ihr wunderschönes Hobby in einem Verein auszuüben und sich mit Gleichgesinnten auszutauschen.

Im Verein willkommen sind alle Halter, Züchter und Freunde von Kleintieren jeglicher Art!

Egal, ob nun Meerschweinchen-, Kaninchen-, Reptilien-, Fisch-, Vogel- oder Hühnerzüchter und -halter, jeder ist willkommen. Im Verein trifft man Gleichgesinnte, die alle im selben Boot sitzen. Und in einer Gemeinschaft macht ein Hobby immer noch etwas mehr Spaß als alleine!